Stadt Donzdorf

Donzdorf – landschaftlich reizvoll, kulturell vielseitig und sportlich aktiv

Donzdorf ist eine Kleinstadt mit knapp 11.000 Einwohnern und umfasst eine Markungsfläche von 3.982 ha. Damit ist Donzdorf mit seinen beiden Stadtteilen Reichenbach u.R. und Winzingen flächenmäßig eine der größten Städte im Landkreis Göppingen und liegt malerisch am Fuße der Ostalb. Die zentrale Lage und eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten machen Donzdorf zu einem attraktiven Ausflugs- und Urlaubsziel. Donzdorf ist wirtschaftlich, verkehrsmäßig und kulturell der Mittelpunkt des Lautertals. Ein Netz an Rad- und Wanderwegen führt auf idyllischen Waldwegen, vorbei an Streuobstwiesen und Heidelandschaften zu Plätzen mit herrlicher Aussicht. Das breitgefächerte Kulturleben bietet Theater-, Kunst- und Musikliebhabern ein vielfältiges Angebot. Donzdorf zeichnet sich durch ein reges Vereinsleben aus. Ein Großereignis ganz besonderer Art ist die Donzdorfer Fasnet, die jährlich viele Besucher zu Narrensprung, Prunksitzungen und Fasnetsumzug in die Lautertalmetropole lockt.

Donzdorfer Schloss und Garten

Stadtmittelpunkt ist das Renaissanceschloss, das Graf Hans von Rechberg im 16. Jahrhundert als Stammsitz erbauen ließ. Bis 1991 war es Sitz der Gräflich von Rechberg‘schen Standesherrschaft. Heute residiert dort die Stadtverwaltung. Die vier achteckigen Ecktürme verleihen dem rechteckigen, dreigeschossigen Steinbau sein charakteristisches Aussehen. Nach Süden hin schließt sich unmittelbar ein rund vier Hektar großer Schlossgarten an. Dieser wurde zunächst im französisch-geometrischen Stil angelegt, aber nach und nach entstand daraus ein Landschaftsgarten nach englischem Vorbild. Ein von natürlichem Quellwasser gespeister Teich verbindet den barocken Teil mit dem englischen Hauptteil. Eine Vielzahl von schönen und filigranen Bronzeskulpturen bereichern den Park zusätzlich. Üppige Rosen- und Staudenbeete, alte und exotische Bäume sowie verträumte Ecken und lauschige Plätze machen den Donzdorfer Schlossgarten zu einem Ort, an dem man gerne verweilt, Abstand zum Alltag findet und die Seele baumeln lassen kann. Der Schlossgarten ist zudem Ausgangspunkt eines rund sieben Kilometer langen astronomischen Lehrpfads.

Landschaft erleben und genieße

Donzdorf liegt im Tal der Lauter, dem größten Nebenfluss der Fils, am Steilabfall, dem sogenannten Albtrauf, der Schwäbischen Nordostalb und am Fuß des Rehgebirges, einem Höhenzug, der sich vom Rechberg bis ins mittlere Filstal zieht. Auf vielfältige Weise lässt sich die herrliche Landschaft rund um Donzdorf erkunden. Sei es auf Schusters Rappen durch Feld und Flur, mit dem Rad entlang des Albtraufs oder bei einem Golfspiel auf der anspruchsvollen 18-Loch-Anlage unterhalb des Ramsberges. Am Hausberg, dem Messelberg, kann man einen fantastischen Panoramablick genießen. Unweit davon befindet sich der Flugplatz Messelberg, der Möglichkeit zum Segel-, Drachen- und Gleitschirmflug bietet. Hier beginnt auch der rund 8 Kilometer lange Qualitätswanderweg des Löwenpfades „Messelberg-Tour“. Er führt durch naturbelassene Laubwälder, an bunten Blumenwiesen vorbei und bietet herrliche Ausblicke. Der Löwenpfad führt fast durchgängig auf schmalen Pfaden am Albtrauf entlang. Umgestürzte Bäume und eine vielfältige Bodenflora machen diese Wanderung zu einem Erlebnis für jeden Naturfreund. Mit etwas Glück sind gar am Wegesrand Versteinerungen von Ammoniten zu finden. Donzdorf verfügt über ein gut ausgeschildertes Rundwanderwegenetz. Alle Touren stehen zum Download bereit und können über den Tourenplaner www.outdooractive.com vom Smartphone abgerufen werden. Zu einer gelungenen Wandertour gehören auch Einkehr und Stärkung. Verschiedene Gasthäuser, teils mit Biergarten und Freiterrasse laden ein zu Vesper, schwäbischer Küche und kulinarischen Leckereien.

Freibad

Das beheizte Donzdorfer Freibad ist ein Erlebnisbad für Groß und Klein. Hier kommen sowohl ambitionierte Schwimmer auf ihre Kosten, wie auch Kinder und Jugendliche, die Spaß am kühlen Nass haben. Schwimmerbecken, Erlebnisbecken mit Wasserpilz und Kinderplanschbecken sorgen für einen abwechslungsreichen Badetag. Das großzügig angelegte Badegelände verfügt zudem über Kinderspielplatz, Beachvolleyballfeld, großer Sonnenterrasse und Beach-Lounge-Bereich. Geöffnet hat das Bad in der Regel von Mitte Mai bis Mitte September.

Messelberg-Sternwarte

Die Messelberg-Sternwarte, die von den Sternfreunden Donzdorf e.V. ehrenamtlich betrieben wird, zählt zu den größten Privatsternwarten Süddeutschlands. Jeden Freitagabend nach Einbruch der Dunkelheit finden bei klarem Wetter – außer in den Sommermonaten Juni bis August – Sternbeobachtungen statt. Jugendlichen und Erwachsenen soll damit die faszinierende Welt der Sterne und Planeten näher gebracht werden. Weitere Infos unter www.sternwarte-donzdorf.de

Simonsbach-Stausee

1983 wurde das Hochwasserrückhaltebecken „Simonsbachta“l erbaut, um die Hochwassersituation in der Stadt deutlich zu entspannen. Heute hat sich der Stauseee, der dauerhaft Wasser führt zu einem beliebten Naherholungsgebiet entwickelt. Zahlreiche bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben Uferzonen und Feuchtflächen als neuen Lebensraum erobert und stellen inzwischen ein Naturdenkmal dar. Während des Vogelzugs im Frühjahr und Herbst wird der Simonsbach-Stausee unter anderem von verschiedenen Watvogelarten als wichtiges „Trittsteinbiotop“ genutzt. Baden und Bootfahren sowie im Winter Eislaufen sind aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Natur nicht gestattet.


Kontakt

Geschäftsstelle Gartennetzwerk
Gartenträume Stauferland
Stefanie Kutil
c/o Touristik & Marketing GmbH
Marktplatz 37/1
73525 Schwäbisch Gmünd

Fon: +49 (0) 172 71 29 296

E-Mail: stefanie.kutil@gartentraeume-stauferland.de